GEAK Beratung

Was ist das Ziel und Nutzen einer GEAK-Beratung?

Ausgangslage

Mit dem GEAK® erhalten Liegenschaftsbesitzer eine Analyse des energetischen Zustands und der Effizienz ihres Gebäudes.

Der Zustand wird auf der Energieetikette in den

Klassen A (sehr effizient) bis G (wenig effizient) angezeigt.

Beratungsziel

Mit dem GEAK® Plus werden im Beratungsbericht zwei bis drei Varianten mit konkreten Massnahmen aufgezeigt, wie das Gebäude im Bereich Energieeffizienz optimiert und modernisiert werden kann.

Weiter wird aufgezeigt, welche Wirkung und Kosten die einzelnen Massnahmen verursachen und wieviel Fördergelder beantragt werden könnten.

Nutzen

Der Liegenschaftsbesitzer hat eine gute Basis für seine weiteren Überlegungen, wie er sein Gebäude in Zukunft Optimieren und Modernisieren soll.

 

Diese Grundlagen kann ein erfahrener Architekt für die weitere Planung und Beratung nutzen und für Sie die entsprechenden Fördergelder beantragen.


Was bedeutet GEAK?

GEAK ist die Abkürzung für

Gebäude Energie Ausweise der Kantone.

 

Der GEAK spiegelt den Energieverbrauch von Wohnbauten (Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser), Verwaltungsgebäude und Schulbauten

Diesen Ausweis können nur zertifizierte, schweizweit anerkannte GEAK-Experten ausstellen.


Weiter Informationen findet man unter GEAK.ch

Wie funktioniert die GEAK-Beratung bei Haller Architektur AG?

Unsere GEAK Beratung gestalten wir immer nach dem selben Ablauf, um Ihnen eine möglichst optimale Beratung anbieten zu können.

1. Start - Beratung

Die Start-Beratung ist aus unserer Sicht eine enorm wichtige Besprechung.

Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Zielsetzungen werden von uns aufgenommen und analysiert. Gemeinsam definieren wir die Zielsetzungen und Modernisierungsvarianten des GEAK Plus Beratungsberichts.

Oft macht es Sinn, vor dem GEAK Plus noch Bauerweiterungen zu diskutieren und zu planen oder andere baurelevante Abklärungen zu tätigen. Wir sind hier der richtige Anspreschpartner

2. Bestandesaufnahme

Nach der Besprechung gehen wir gemeinsam durch Ihr Gebäude und machen die Bestandesaufnahme der Bauteile und Konstruktionen.

Mittels Fotos, Notizen oder Skizzen dokumentieren wir Ihr Gebäude.

Neben der energetischen Fragen erkennen wir aus Erfahrung auch bautechnische oder bau-physikalische Problemzonen, welche wir Ihnen mündlich und schriftlich kommunizieren.

Gerne besprechen wir einzelne Punkte nach der Begehung noch mit Ihnen, bevor wir den GEAK Plus erarbeiten.

Bei fehlenden Gebäudeplänen machen wir vor Ort, je nach Gebäudekomplexität kleiner Massaufnahmen.

3. Fördergelder Beratung

Die meisten Kantone fördern die GEAK-Beratung mit einem Beitrag.

Meistens muss dieser Förderbeitrag vor dem erstellen des GEAKs beantragt werden.

Das Verfahren und die Beitragshöhe ist in den verschiedenen Kantone unterschiedlich.

Wir beantragen diese Fördergelder für Sie.

In den Kantonen Aargau, Bern, Freiburg und Waadt machen wir das heute bereits regelmässig.

 

Nach Abschluss der GEAK Beratung sorgen wir dafür, dass Sie diesen Förderbeitrag erhalten.


4. GEAK IST

Mit den vorhandenen Angaben aus der Bestandesaufnahme erstellen wir Ihnen den energetischen Ist-Zustand Ihres Gebäudes) (GEAK) und können Ihnen sage, wie gut Ihre Energiebilanz Ihres Hauses ist.

Dabei werden folgende Punkte berücksichtigt

  • die Dämmwerte von Boden, Wände und Dach
  • die Dämmwerte von Türen und Fenstern
  • die Energeieffzienz der benutzten Heizungsanlage und Heizverteilung
  • die Energeieffzienz der Warmwasser-aufbereitung und Verteilung
  • die Energeieffzienz von eingebauten oder genutzten Geräten
  • die Energeieffzienz von eingebauten oder genutzten Geräten

 Sie wissen danach:

"Wie energieffizient ist mein Gebäude heute."

5. GEAK Plus

Aufgrund der gemeinsam vereinbarten Zielsetzung für den Beratungsbericht, erstellen wir Ihnen zwei bis drei Varianten für eine mögliche Modernisierung

Diese Varianten geben Ihnen einen Überblick über:

  • energetischen Nutzen der verschiedenen Massnahmen
  • Energieeinsparungen der verschiedenen Massnahmen
  • Grobkosten der verschiedenen Massnahmen
  • mögliche Fördergelder der verschiedenen Massnahmen
  • Etapierungsmöglichkeiten der verschiedenen Massnahmen

Sie wissen danach:

"Welches Energieefizients-Potential hat mein Gebäude für die Zukunft."

 

Optional können wir Ihnen auch weitere Analysen machen und dokumentieren, wie z.B.

  • Vergleich verschiedener Dämmprodukten oder Dämmdicken
  • Vergleich verschiedener Heizsystem
  • Skizzieren von Baudetails oder Materialgestaltung

6. GEAK Plus Beratung

Bei einem weiteren Termin präsentieren wir Ihnen den GEAK und GEAK-Plus mit Beratungsbericht.

 

Gemeinsam diskutieren wir die definierten Varianten, vergleichen die Massnahmen und Resultate und diskutieren das weitere mögliche Vorgehen.

 

Als Zusatzleistung können wir Ihnen als weiteren Schritt eine weitere Variante  zusammenstellen, um eine mögliche Modernisierung optimiert auf Ihre Bedürfnisse, Termine und Finanzen ab zu stimmen.

 

Mit dem Beratungstermin ist unser Auftrag GEAK Plus abgeschlossen.

Sie können über das weitere Vorgehen frei entscheiden.


Wie ist das weitere Vorgehen nach dem GEAK Plus?

Erfahrung

Ein GEAK Plus ist aus unserer Sicht nur der Anfang einer guten Beratung für eine Modernisierung.

Das abgegebene Dokument hat zwar sehr viele gute Informationen, für eine bautechnisch und bauphysikalische Umsetzung  braucht es sehr aber viel Erfahrung.

 

Unsere über 15 Jahre Erfahrungen in Modernisierungen und energieeffizientem Bauen zahlt sich aus.

Bereits beim erstellen des GEAKs prüfen wir die Machbarkeit der Konstruktionen und Details.

Modernisierung

Je nach Zielsetzung der Bauherrschaft empfehlen wir als weiterer Schritt ein Moderniserungskonzept oder ein Baupojekt.

 

Beim Moderniserungskonzept erarbeiten wir mit Skizzen, Plänen und Offerten von Handwerkern ein konkreter Massnahmenplan mit genauen Kosten und Terminen.

 

Bei einem Bauprojekt erarbeiten wir neben den energetischen Massnhamen noch Raumerweiterungen oder weitere Umbaumassnahmen mit Plänen, Kosten und Terminen.


Für das Modernisierungskonzept oder für das Bauprojekt kann Ein Baugesuch nötig sein, welches wir Ihnen erarbeiten können.


Für die Umsetzung der Massnahmen über nehmen wir die Bauleitung und die Baubuchhaltung und übergeben Ihnen am Schluss den fertigen Umbau.

Fördergelder

Die meisten Kantonen unterstützen energetisch relevante Baumassnahmen mit Fördergeldern.

Der Unterstützungsbeitrag und die Abwicklung ist je nach Kanton unterschiedlich.

 

In den meisten Kantonen ist für die Beantragung ein GEAK Plus mit Beratungsbericht notwendig.

 

Für die Auszahlung der zugesprochenen Fördergelder muss meistens nach Abschluss der Baumassnahmen ein aktualisierter GEAK nach der Modernisierung eingereicht werden.

Hier zahlt es sich aus, wenn der GEAK Plus bereits durch uns erstellt wurde.


Wir regeln die Administration für die Auszahlung der Fördergelder und machen für Sie einen aktualisierten GEAK.


Was kostet eine GEAK-Beratung?

GEAK

"Wie Energieeffizient ist mein Gebäude heute?"

 

Die Beratungskosten für einen GEAK stellen sich wie folgt zusammen.

Darin enthalten ist unsere ausführliche und individuelle Beratung, sowie ein erstes mündliches Feedback zum  bautechnischen Gebäudezustand.

 

 

Doppel- oder Einfamilienhaus

Pauschal 1'300.- CHF exkl. MWST

 

 

Mehrfamilienhäuser

nach Aufwand

 

Mehrkosten je nach vorhandenen Unterlagen, unüblich kompliziertes Gebäudes oder Anreise von mehr als 30 Minuten ab Rothrist nach individueller Absprache.

 

GEAK Plus

"Welches Energieefizients-Potential hat mein Gebäude für die Zukunft."

 

Die Beratungskosten für einen GEAK Plus (inkl. GEAK) stellen sich wie folgt zusammen.

 

Darin enthalten ist unsere ausführliche und individuelle Beratung, sowie ein erstes mündliches Feedback zum  bautechnischen Gebäudezustand.

 

Doppel- oder Einfamilienhaus

Pauschal 3'150.- CHF exkl. MWST

abzüglich kantonale Fördergelder

 

Mehrfamilienhäuser

nach Aufwand

 

Mehrkosten je nach vorhandenen Unterlagen, unüblich kompliziertes Gebäudes oder Anreise von mehr als 30 Minuten ab Rothrist nach individueller Absprache.

  

Kantonale Fördergelder:

ja nach Kanton ca. 800.- CHF bis 1'000.- CHF

Zusatzleistungen

"Wie kann ich Massnahmen bautechnisch optimal umsetzen"

 

Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass die bautechnische Umsetzung neben der Effizienzsteigerung und den Kosten auch ein wichtiger Faktor ist.

 

In den Beratungsgesprächen stellt sich immer wieder die Frage:

  • Wie kann das umgesetzt werden?
  • Wie sieht mein Haus danach aus?
  • Welches Material kann man da verwenden?

Solche Themen können wir Ihnen individuell bei einem Gespräche oder mit Skizzen und Bildern erläutern.

 

Beratung im Aufwand:

150.- CHF / h exkl. MWST